Das erste Training für Hunde ab der 8. Woche bis zum 6. Monat

Wenn Welpen von dem Züchter an ihre neuen Besitzer abgegeben werden, dann wird ein wichtiger Prozess unterbrochen, die Sozialisation. Durch den Umgang mit seiner Mutter, seinen Wurfgeschwistern und den erwachsenen Hunden des Rudels lernt der Welpe den Umgang mit seinen Artgenossen und wird dadurch sozialisiert. Jetzt wird der Welpe nicht nur von seiner Mutter und den Wurfgeschwistern getrennt, sondern landet meist als Einzelhund in einem Menschenrudel.

Deshalb liegt der Schwerpunkt der Welpenschule auf eben diesem Prozess der Sozialisierung. Hier hat der Welpe die Gelegenheit mit anderen Welpen verschiedenster Rassen ausgelassen zu toben. Neben dem Freilauf wird gezeigt wie man spielerisch Sitz und Platz üben kann. Um das Vertrauen zwischen Welpe und Mensch zu stärken gilt es einen speziellen Welpenparcour spielerisch und ohne Druck zu bewältigen, denn mit jeder gemeinsam erfahrenen Aufgabenlösung wächst die Beziehung zwischen Welpe und Hundeführer. Außerdem wird der Tierarztbesuch geübt und Alltagsgeräusche eingebracht, wie zum Beispiel klatschende Menschen oder ein schreiendes Baby.

Besuche uns unverbindlich und du wirst sehen, dass es nichts Schöneres gibt, als deinen Welpen mit anderen Welpen rennen und toben zu sehen.

 

Info: Zum Welpentraining ca. 15 Minuten vor Beginn erscheinen sowie immer ein Spielzeug und Leckerlis mitbringen. Der Hund sollte ein Halsband tragen!

Ansprechpartner: Frau Gabi Ritsch, Telefonnummer 06831/701944

Trainingszeit: aktuell nur auf Anfrage